Logo WIQQI
Pflegen. Wissen. Teilen.

Tür entriegeln

Fall Tür entriegeln
Gesucht ist ein Türantrieb, der [1] für den Einsatz an einer Wohnungseingangstür zugelassen ist. Er soll [2] von Hand geführt werden können, ohne dass es zu Störungen im Antrieb kommt. Der Antrieb soll [3] bei Ausfall keine Barreire darstellen - die Tür muss jederzeit wie gewohnt geöffnet werden können. Die [4] Ansteuerung des Antriebs soll per Fernbedienung, die um den Hals getragen wird erfolgen. Dabei ist zu beachten, dass die Fernbedienung auch grobmotorisch bedient werden kann. Wünschenswert ist ein zusätzlicher, frei positionierbarer Wandtaster am Bett, mit dem die Tür im Krankheitsfall geöffnet werden kann.

Lösungen
 

zugelassen für Wohnungstür

Freilauf

Entriegelungsansteuerung (out)

Entriegelungsansteuerung (in)

Hand-Fernbedienung

Wand-Fernbedienung

systeQ DA250

Hersteller: esco Metallbausysteme GmbH

systeQ DA250
SysteQ go

Hersteller: esco Metallbausysteme GmbH

SysteQ go
n.a.
Porta matic

Hersteller: Hörmann KG Verkaufsgesellschaft

Porta matic
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
ECturn

Hersteller: GEZE GmbH

ECturn
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
Slimdrive EMD

Hersteller: GEZE GmbH

Slimdrive EMD
PORTEO

Hersteller: dormakaba Deutschland GmbH

PORTEO
n.a.
Integrierter Drehflügeltürantrieb ASSA ABLOY SW200i (Integra)

Hersteller: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Integrierter Drehflügeltürantrieb ASSA ABLOY SW200i (Integra)
n.a.
n.a.
Verdeckt liegende Drehflügeltürantriebe ASSA ABLOY SW200i OHC (Integra)

Hersteller: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Verdeckt liegende Drehflügeltürantriebe ASSA ABLOY SW200i OHC (Integra)
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
Elektromechanische Drehflügeltürantriebe (vormals Besam)

Hersteller: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Elektromechanische Drehflügeltürantriebe (vormals Besam)
n.a.
n.a.
Platzsparendes Balance-Drehflügeltürsystem SW1000B (vormals Besam)

Hersteller: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Platzsparendes Balance-Drehflügeltürsystem SW1000B (vormals Besam)
n.a.
n.a.
eDoor

Hersteller: WIR elektronik GmbH & Co. KG

eDoor
n.a.
n.a.
n.a.
ETS 42

Hersteller: ECO Schulte GmbH & Co. KG

ETS 42
n.a.
ETS 64-R

Hersteller: ECO Schulte GmbH & Co. KG

ETS 64-R
n.a.
ETS 64-R IRM

Hersteller: ECO Schulte GmbH & Co. KG

ETS 64-R IRM
n.a.
ETS 64-R IRM-SRI

Hersteller: ECO Schulte GmbH & Co. KG

ETS 64-R IRM-SRI
n.a.
ETS 73

Hersteller: ECO Schulte GmbH & Co. KG

ETS 73
n.a.
Drehflügeltürantrieb

Hersteller: Gilgen Door Systems Germany GmbH

n.a.

18 Lösungen mit 6 Kriterien | Legende: Ja, Nein, Bedingt

1) Beim Herausziehen des Schlüssels verhakt dieser sich gelegentlich. Dadurch reißt der Schlüssel ca. 1x im halben Jahr ab. 2) Die betroffene Person hat Rückenschmerzen und seitliche Schmerzen durch die Drehbewegungen des Oberkörpers und das Anlehnen an die Rückenstange des Rollstuhls beim Öffnen und Schließen der Tür. 3) Im Krankheitsfall kann die Tür vom Bett aus nicht geöffnet werden. 4) Die zur Entriegelung der Tür notwendigen Schritte erfordern das wiederholte rangieren und arretieren der Bremsen und sind dadurch komplex.

1) Ein alternativer Weg zur Entriegelung der Tür umgeht das Risiko der Querbelastung. 2) Falls möglich wird die Wohnungstür durch einen Türantrieb geöffnet. 3) Die Wohnungstür kann im Krankheitsfall vom Bett aus geöffnet werden. 4) Die Vorbereitungen zum Betreten der Wohnung werden auf einen Knopfdruck reduziert.

1) Einschränkungen der Bewegungsfreieheit durch abgerissene Schlüssel werden vermieden. 2) Die Gesundheit wird durch ergonomische Lösungen gefördert. 3) Soziale Teilhabe ist auch im Krankheitsfall möglich. 4) Entlastung im Alltag durch die vereinfachung eines täglich mehrfach umgesetzten Prozesses.

Ressourcen:

  • Die Wohnungstür wird durch eine Dachschräge auf etwa 95° beschränkt.

Bisherige Lösung:

Schlüssel ist an einem Holzgriff mit Loch befestigt. Öffnung durch beidhändiges Führen des Holzgriffes. Ein Finger wird durch die Öffnung des Holzgriffes geschoben. Mit Hilfe der Handgelenke, des Oberkörpers und der Arme werden Drehbewegungen durchgeführt.

Laborauftrag:

Finden Sie Lösungen mit denen das Abreißen des Schlüssels verhindert werden kann, die zuverlässige selbständige Türöffnung ermöglicht wird, ein mobiler Funkknopf zum Öffnen der Tür möglich ist (keine App) - Andere Personen (z.B. Pflegedienst) soll die Tür weiterhin mit dem mechanischen Schlüssel öffnen können.

Lösungsansätze:

Öffnen der Tür
Türantrieb
Kraftumlenkung zum Öffnen/Schließen der Tür nach unten (so dass das Arretieren der Bremsen durch die Schwerkraft ersetzt wird.
Entriegeln der Tür
Motorschloss
e-Türöffner (Türsummer)


Anforderungen der Lösungen

  • Eigentumsverhältnisse:
    • Liegt das Einverständnis des Eigentümers (z.B. des Vermieters) vor?
    • Im Mietverhältnis: gibt es Regelungen zum Rückbau?
  • Normen:
    • Brandschutz: Ist die Tür eine zertifizierte Brandschutztür? (In diesem Fall muss überpüft werden, in welchem Rahmen Veränderungen am Gesamtsystem (Tür, Zarge, Schloss) mit dem Erhalt des Zertifikats vereinbar sind bzw. zu dessen Verlust führen)
    • Einbruchschutz: In welcher Widerstandsklasse ist die Tür zertifiziert (RC1N, RC2, RC3, RC4)? Nehmen Veränderungen einfluss auf die Widerstandsklasse?
    • Bauliche Gegebenheiten:
    • Statik: Ist die Mauer oberhalb des Türsturzes in der Lage, das Gewicht eines Türöffners zu tragen und entstehende Kräfte aufzunehmen? Kann sie mit vertretbarem Aufwand verstärkt werden?
    • Platz: Ist hinreichend Platz für das Antriebsgestänge im geschlossenen und offenen Zustand sowie in den Positionen dazwischen?
    • Elektrik: Ist eine 230V-Energieversorgung in der Nähe der Tür - oder kann sie mit vertretbarem Aufwand hergestellt werden?
    • Masse der Tür: Wie breit ist die Tür? Welches Gewicht hat sie?
    • Tür-Typ: Um welche Art Tür handelt es sich (Drehflügeltür, Schiebetür, Doppelflügeltür, ...)
  • Türantriebs-Art:
    • Sichtbarkeit: Soll der Türantrieb verdeckt (neue Tür) oder sichtbar (nachrüstung) eingebettet sein?
    • Montage: Soll der Türantrieb an der Oberkante der Tür montiert sein - oder am Boden (kommt es in diesem Fall zu Einschränkungen der bodennahen Stau- und Bewegungsfläche für Rollstuhlfahrer?)

Anforderungen an die Lösung

  • Funktionszuverlässigkeit
    • Erlaubt der Hersteller/Monteur ausdrücklich die Öffnung von Hand - ohne Rücksicht auf den Türantrieb - im Alltag?
    • Trägt der Hersteller/Monteur ausdrücklich die Verantwortung für die Nachhaltige Betriebsbereitschaft?
    • Sind die Arbeiten aus einer Verantwortungstragenden Hand organisiert?
  • Ist eine Entriegelung (Motorschloss) gewünscht - oder genügt es, die Schlossfalle ("Schnapper" - Türsummer) zu lösen?
    • mittels Handsender, der um den Hals getragen werden kann.
    • mittels Wandtaster, der frei positioniert werden kann.
    • mittels bestehendem mechanischen Schlüssel.
  • Kann der Pflegedienst oder Gäste mit Schlüssel die manuelle Führung mit einem Schlüsselschalter umgehen?

Türblatt + Zarge



Schnittstellen

  • Hand - Schlüssel
    • Hand - Fernbedienung
    • Fernbedienung-Motorschloss
    • Motorschloss-Schlüssel
  • Schlüssel-Schließzylinder
  • Fernbedienung/Motorschloss-Türantrieb
  • (Verzögerung)
  • Türantrieb-Tür


Prozess

  1. Wunsch, die Tür zu öffnen
  2. Zur Tür Rangieren
  3. Bremsen arretieren
  4. Schlüssel aufnehmen
  5. Schlüssel ins Schloss stecken [Abbruch-Risiko]
  6. Schloss entriegeln
  7. Tür Aufstoßen
  8. Bremsen lösen
  9. Durch die Tür rangieren
  10. Bremsen arretieren
  11. Schlüssel aufnehmen
  12. Schlüssel abziehen [Abbruch-Risiko]
  13. Bremsen lösen
  14. Rollstuhl aus dem Schließbereich der Tür fahren
  15. Tür schließen
© 2020 WiQQi